Die etwas andere Abstimmung

Neue Filme gibts seit einem Jahr nicht im Kino. Tolle Filme gibts aber immer noch eine Menge. 16 davon stehen dieses Jahr zur Auswahl: Eine Mischung aus dem nicht gezeigten Programm vom letzten Jahr und aus Filmen, die wir schon immer mal zeigen wollten, die es aber aus Platzgründen nie ins Programm geschafft haben.

Na dann: Trailer anschauen, acht Favoriten auswählen und abstimmen.
Mitte Juni wird dann hier stehen, was rausgekommen ist. Darüber informieren wir natürlich auch mit dem nächsten Newsletter und auf unserer Facebook-Seite.
 

A Star is Born

Mit Lady Gaga, Bradley Cooper, Sam Elliott
Drama/Romanze, USA, 136 Minuten, FSK 12
 

Auf dem Höhepunkt seiner Karriere lernt der Musiker Jackson Maine die Kellnerin Ally kennen, deren großes musikalisches Talent er sofort erkennt. Nach einer romantischen Nacht, die die beiden mit Philosophieren und Liedertexten auf einem verlassenen Parkplatz verbracht haben, lädt Jackson Ally zu einem seiner Konzerte ein und holt sie dann überraschend auf die Bühne. Der grandiose Auftritt der Nachwuchssängerin geht viral – und nach dem Konzert entwickelt sich nicht nur eine leidenschaftliche Liebesbeziehung, sondern Ally wird auch schlagartig berühmt. Während ihr Stern nun unaufhaltsam steigt, beginnt der von Jackson zu sinken...

 

BlacKkKlansman

Mit Adam Driver, John David Washington, Topher Grace
Krimi, USA, 136 Minuten, FSK 12
 

Die Siebziger in Colorado Springs: Ron Stallworth ist der erste Schwarze, der beim Polizeidepartment angenommen wird. Seine Arbeit besteht zunächst aus Undercover-Einsätzen bei Veranstaltungen der Black-Power-Bewegung – bis er einfach mal den Ku-Klux-Klan kontaktiert. Er bittet telefonisch um Aufnahme und wird so tatsächlich Mitglied! Ron gibt sich als weißer Rassist aus, was aber nur so lange klappen kann, wie er nicht an einem örtlichen Treffen teilnimmt. Wann immer es um Rons Anwesenheit bei einer der unmaskierten Ku-Klux-Klan-Veranstaltungen geht, springt also der jüdische Kollege Flip ein, der dann die aus den Telefongesprächen bekannte Stimme imitiert. Ron und Flip fördern bei ihren Ermittlungen zutage, dass der lokale KKK-Ableger offenbar einen Terroranschlag plant ... den sie vereiteln wollen.

 
 

The Gentlemen

Mit Matthew McConaughey, Charlie Hunnam, Colin Farrell, Hugh Grant
Krimi/Komödie, USA, 113 Minuten, FSK 16
 

Smart, knallhart und mit genialem Gespür fürs Geschäft hat sich der Exil-Amerikaner Mickey Pearson ein Marihuana-Imperium in London aufgebaut. Doch Mickey will aussteigen. Ein Käufer für die landesweit verteilten Hanf-Plantagen ist auch schon gefunden: Der exzentrische Milliardär Matthew Berger bietet eine hohe Summe, will jedoch Garantien sehen. Und das ausgerechnet in dem Moment, in dem sämtliche Groß- und Kleinkriminellen der Stadt Wind von Mickeys Plänen bekommen haben – von Triaden-Boss Lord George über den durchgeknallten Emporkömmling Dry Eye bis hin zum schmierigen Privatdetektiv Fletcher. Während Mickeys rechte Hand Ray seinem Boss den gröbsten Ärger vom Hals hält, überbieten sich alle Beteiligten mit Tricks, Bestechung, Erpressung und anderen fiesen Täuschungen und lösen eine folgenschwere Lawine aus …

 
 

Grüner wird‘s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Mit Elmar Wepper, Emma Bading, Monika Baumgartner
Drama/Komödie, D, 117 Minuten, FSK 0
 

Der Gärtner Schorsch ist pleite. Nachdem ein geiziger Golfclub-Besitzer sich über den Grünton des Rasens beschwert hat und deshalb die Zahlung verweigert, ist Schorschs Unternehmen insolvent. Von seiner Familie kann er da keine Hilfe erwarten – der Vater grantelt durchs Gemüsebeet, die Tochter will an die Kunstakademie und mit Ehefrau Monika klappt es ohnehin schon lange nicht mehr. Abspannen kann Schorsch eigentlich bloß im Kiebitz, einer alten Propellermaschine. Bevor auch sein Flugzeug gepfändet wird, beschließt er, einfach alles zurückzulassen – die Arbeit, die Familie, die Sorgen. In seinem Kleinflugzeug startet er durch und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise. Unterwegs lernt er immer wieder unterschiedliche Menschen kennen und langsam erkennt Schorsch, dass es ganz so schlecht vielleicht doch nicht um ihn bestellt ist.

 
 

Hidden Figures

Mit Taraji P. Henson, Octavia Spencer, Janelle Monáe
Drama, USA, 127 Minuten, FSK 0
 

1962: John Glenn ist der erste Amerikaner, der die Erde in einem Raumschiff komplett umkreist. Das ist ein wichtiger Meilenstein im Kalten Krieg zwischen den USA und der Sowjetunion, der auch als Wettlauf im All geführt wird – zu einer Zeit, als Weiße und Schwarze in den USA noch per Gesetz getrennt werden und von Geschlechtergleichheit keine Rede sein kann. In der NASA aber, wo weiße Männer den Ton angeben, arbeiten drei schwarze Frauen. Deren Namen kennt kaum jemand, ihr Einfluss jedoch ist groß: Den NASA-Mathematikerinnen Katherine Johnson, Dorothy Vaughan und Mary Jackson ist es zu verdanken, dass Glenns Mission sicher und erfolgreich verläuft…

 
 

Jojo Rabbit

Mit Scarlett Johansson, Sam Rockwell, Rebel Wilson
Satire/Drama, USA, 108 Minuten, FSK 12
 

Die Anti-Kriegs-Satire von Taika Waititi erzählt die Geschichte des jungen Jojo, der im Nazi-Deutschland aufwächst und dessen imaginäre beste Freundschaft mit Adolf Hitler auf eine harte Probe gestellt wird, als Jojos Mutter ein jüdisches Mädchen versteckt: Elsa. Und die verwirrt Jojo mächtig. Warum ist sie kein Monster, wie es doch alle Juden angeblich sind? Um die Wahrheit herauszufinden und ein Buch über sie zu schreiben, fängt Jojo nach anfänglicher Angst an, sich mit Elsa zu unterhalten.

 
 

Joker

Mit Joaquin Phoenix, Robert De Niro
Drama, USA, 122 Minuten, FSK 16
 

1981 in Gotham City: Arthur Fleck hat sich geirrt. Sein Dasein ist keine Komödie, sondern eine Tragödie. Eigentlich wollte der erfolglose und verarmte Stand-Up Comedian die Menschen sein ganzes Leben lang nur zum Lachen bringen, doch alles was er von der Gesellschaft dafür zurück bekommt, ist reine Verachtung und nicht selten Schläge. Flecks Geisteskrankheit wird durch die ständigen Demütigungen immer schlimmer und in einer Welt, die seiner Meinung nach „immer verrückter“ wird, scheint er schließlich seine wahre Bestimmung einzig und allein auf der dunklen Seite zu finden – und wird nach und nach zum gefürchteten Joker, Batmans Erzfeind Nr. 1 und der größte Verbrecher, den Gotham City je gesehen hat.

 
 

Knives Out

Mit Daniel Craig, Chris Evans, Jamie Lee Curtis, Toni Collette, Christopher Plummer
Thriller/Tragikomödie, USA, 132 Minuten, FSK 12
 

Harlan Thrombey ist tot! Und nicht nur das – der renommierte Krimiautor und Familienpatriarch wurde auf der Feier zu seinem 85. Geburtstag umgebracht. Doch natürlich wollen weder die versammelte exzentrische Verwandtschaft noch das treu ergebene Hauspersonal etwas gesehen haben. Ein Fall für Benoit Blanc! Der lässig-elegante Kommissar beginnt seine Ermittlungen und während sich sämtliche anwesenden Gäste alles andere als kooperativ zeigen, spitzt sich die Lage zu und das Misstrauen untereinander wächst. Ein komplexes Netz aus Lügen, falschen Fährten und Ablenkungsmanövern muss durchkämmt werden, um die Wahrheit hinter Thrombeys vorzeitigem Tod zu enthüllen.

 
 

Leberkäsjunkie

Mit Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff
Krimi/Komödie, D, 96 Minuten, FSK 12
 

Schluss mit Leberkäs. Diesmal bekommt es der Eberhofer mit seinem bisher schlimmsten Widersacher zu tun: Cholesterin. Ab jetzt gibt’s nur noch gesundes Essen von der Oma. Zu den Leberkäsentzugserscheinungen gesellen sich brutalster Schlafmangel und stinkende Windeln, weil Halb-Ex-Freundin Susi den Franz verpflichtet hat, eine Weile auf den gemeinsamen Sohn Paul aufzupassen. Die Verziehung des Sohnes kriegt er nebenbei gut hin, aber wie immer ist die Idylle von Niederkaltenkirchen durch allerhand Kriminalität getrübt: Brandstiftung, Mord und Bauintrigen. Selbstverständlich eilt Kumpel und selbst ernannter Privatdetektiv Rudi Birkenberger zu Hilfe, um ungefragt bei Ernährung, Erziehung und Ermittlung zu beraten.

 
 

Little Women

Mit Meryl Streep, Saoirse Ronan, Emma Watson, Laura Dern
Drama/Komödie, USA, 135 Minuten, FSK 0
 

Vier junge Frauen im Amerika Mitte des 19. Jahrhunderts, die ihr Leben selbstbestimmt nach eigenen Vorstellungen gestalten wollen und dabei teils große gesellschaftliche Hindernisse überwinden: LITTLE WOMEN folgt den unterschiedlichen Lebenswegen der March-Schwestern Jo, Meg, Amy und Beth zu einer Zeit, in der die Möglichkeiten für Frauen begrenzt waren. Humorvoll und herzerwärmend erzählt aus der Perspektive von Jo March, dem Alter Ego von Autorin Louisa May Alcott, und sowohl basierend auf dem Roman wie auch auf den persönlichen Schriften Alcotts.

 
 

Once Upon a Time in Hollywood

Mit Leonardo DiCaprio, Brad Pitt, Margot Robbie
Drama/Komödie, USA, 161 Minuten, FSK 16
 

Quentin Tarantinos neunter Film spielt im Los Angeles von 1969, zu einer Zeit, als alles im Umbruch ist. Die TV-Darsteller Rick Dalton und sein Stunt-Double Cliff Booth haben noch nicht die Anerkennung in der Filmmetropole Los Angeles erlangt, die sie gern hätten. Doch Rick hat eine berühmte Nachbarin: die Schauspielerin Sharon Tate. Leider ist es nicht nur die Zeit der Hippies, sondern auch die des Serienmörders Charles Manson.

 
 

The Sisters Brothers

Mit John C. Reilly, Joaquin Phoenix, Jake Gyllenhaal
Western, F/USA, 121 Minuten, FSK 12
 

Oregon, 1851: Von ihrem Auftraggeber, dem gefürchteten Commodore, bekommen die Brüder Eli und Charlie Sisters ein neues Ziel. Die Auftragskiller, im ganzen Westen als The Sisters Brothers bekannt, sollen den Goldsucher und Chemiker Hermann Kermit Warm um die Ecke bringen. Auf ihrer Reise durch die weite Landschaft von Oregon kommen dem romantischen Eli jedoch Zweifel. Der skrupellose Charlie betrinkt sich hingegen erst einmal ordentlich. Als die Sisters Brothers endlich die Spur von Warm aufnehmen, stellen sie fest, dass bereits der Detectiv John Morris vorgeschickt wurde und Kontakt zu Warm aufgenommen hat. Der Chemiker Warm hat ein neues Verfahren entwickelt, Gold deutlich schneller zu finden. Wäre es nicht wesentlich rentabler, gemeinsam mit Warm nach Gold zu suchen, statt ihn kaltblütig zu ermorden? Elis Zweifel werden immer größer. Nebenbei hat er die Vorzüge einer Zahnbürste entdeckt.

 
 

The Trial of the Chicago 7

Mit Sacha Baron Cohen, Joseph Gordon-Levitt, Eddie Redmayne
Drama/Thriller, USA, 129 Minuten, FSK 16
 

Chicago, 1968: Es kommt vermehrt zu zunächst friedlichen, von der Hippie-Kultur geprägten Demonstrationen rund um einen Parteitag der Demokraten, die sich vor allem gegen den Vietnamkrieg richten. Als die Polizei eine Ausgangssperre verhängt und mit aller Kraft durchsetzt, kommt es fünf Tage und Nächte lang zu gewalttätigen Krawallen. Sieben vermeintliche Rädelsführer der Unruhen werden vor Gericht gestellt. Die Angeklagten werden beschuldigt, die Krawalle bewusst provoziert zu haben – und müssen sich monatelang vor Gericht stellen, während zahlreiche Aktivisten und Kulturschaffende die Einstellung des Verfahrens mit weiteren Protesten fordern...

 
Der Trailer steht nur im englischen Original zur Verfügung.
Den Film würden wir aber in der deutschen Fassung zeigen.
 

System­sprenger

Mit Helena Zengel, Albrecht Schuch
Drama, D, 118 Minuten, FSK 12
 

Die neunjährige Benni heißt eigentlich Bernadette, hasst es aber, wenn sie so genannt wird. Genauso wenig kann sie es leiden, zu immer neuen Pflegefamilien gesteckt zu werden, die sie daher absichtlich jedes Mal vergrault. Denn Benni will einfach nur bei ihrer Mutter Bianca leben. Die hat allerdings Angst vor ihrer Tochter und hat sie deswegen überhaupt erst abgegeben. Keine leichte Situation für das Jugendamt, die für Kinder wie Benni einen eigenen Begriff hat: Systemsprenger. Nachdem Benni praktisch jedes Programm durchlaufen hat, ist der Anti-Aggressionstrainer Micha die letzte Hoffnung. Micha fährt mit Benni für drei Wochen in die freie Natur, um sie intensiv pädagogisch zu betreuen. Kann er Benni von ihrer selbstzerstörerischen Kraft erlösen?

 
 

Der Trafikant

Mit Simon Morzé, Bruno Ganz, Johannes Krisch
Drama, A/D, 114 Minuten, FSK 12
 

Wien im Jahr 1937: Der 17-jährige Franz Huchel arbeitet als Lehrling in einer Trafik, und lernt dort von seinem Meister Otto Trsnjek alles, was es über Tabak, Zeitungen und Wichsheftln zu lernen gibt. Doch das alleine reicht Franz nicht im Leben, er sehnt sich nach mehr Bildung und auch nach der Liebe. Wie praktisch, dass ausgerechnet Sigmund Freud in der Trafik Stammkunde ist und dem jungen Mann mit Rat und Tat zur Seite steht. Das kommt Franz besonders gelegen, als er sich in die Varietétänzerin Anezka verliebt, selbst wenn Freud trotz seines fortgeschrittenen Alters und seiner Arbeit als Psychoanalytiker die Frauen auch noch längst nicht vollständig durchschaut hat. Als Hitler die Kontrolle über Österreich übernimmt, rücken Liebesdinge für Franz allerdings in den Hintergrund und er sieht sich in die Wirren der turbulenten Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg verwickelt ...

 
 

Yesterday

Mit Himesh Patel, Lily James, Ed Sheeran
Komödie/Musical, USA, 117 Minuten, FSK 0
 

Jack ist zwar ein leidenschaftlicher Musiker, aber erfolgreich ist er mit seiner Musik nicht. Aus seinem kleinen verschlafenen Heimatdorf an der englischen Küste hat er es noch nie in die weite Welt geschafft. Doch eine Person glaubt nach wie vor an Jack: Seine Jugendfreundin Ellie hält unerschütterlich an Jacks Talent fest. Bis ihm eines Tages ein Wunder geschieht. Nach einem mysteriösen weltweiten Stromausfall wird Jack von einem Bus angefahren. Nachdem er wieder zu Bewusstsein kommt, wirkt eigentlich alles so wie immer. Doch dann stellt Jack fest, dass sich plötzlich niemand außer ihm mehr an die Musik der Beatles erinnern kann. Jack nutzt diese Situation und verkauft die Welthits als seine eigenen Kompositionen. In kürzester Zeit wird er zu einem Mega-Popstar, der mit Ed Sheeran auf Tournee geht. Allerdings stellt sein neu gewonnener Ruhm die Beziehungen zu seinen Freunden und seiner Familie auf eine harte Probe.

 
 
 
 
Kartenvorverkauf: ab 3. Juli 2021, im Online-Shop
Einlass: ab 19.00 Uhr, wegen Corona keine Abendkasse
Filmstart: ab ca. 21.15 Uhr (wenn die Nacht beginnt)
Dazwischen: viel Zeit für Picknick, faul im Gras liegen, Freunde treffen und ratschen

Hinweis: Der Veranstalter behält sich vor, die Filme bei jeder Witterung zu zeigen; im Falle höherer Gewalt, welche eine Filmvorführung unmöglich werden lässt, ist eine Rückerstattung des Eintrittspreises bzw. Übertragung der Eintrittskarte auf einen anderen Tag nicht möglich. Jugendliche unter 18 Jahren können aufgrund des nächtlichen Beginns nur in Begleitung Erwachsener eingelassen werden. Dazu bitte auch die FSK-Angaben der jeweiligen Filme beachten!